METHODEN

QUALIFIKATION | EXPERTISE

In jedem Menschen ruht ein schöpferisches Potenzial

Licht, Dunkelheit, Farben, Ton, Duft. Jedes und auch vieles andere wirkt direkt auf unser Gefühlsleben:
Ein frisches Grün und der Duft von Blumen im Frühling erzielen eine stimmungsvolle und strahlende Atmosphäre. Das weite Blau des Himmels und das Meeresrauschen wirken beruhigend und entspannend auf Körper, Geist und Seele. Ein kalter, regnerischer und grauer Novembertag stimmt melancholisch. Im kunsttherapeutischen Malen lernst Du tiefe Gefühle und schwierige Erlebnisse (wie beispielsweise Angst, Wut, Schmerz, Trauer aber auch Freude) farbig auszudrücken, um sie dann Schritt für Schritt anzunehmen, zu verwandeln und zu integrieren. Diese bedeutende, äusserst wirksame Erfahrung mit den Farben trägt zur Bewusstwerdung bei.

Kunsttherapie & Psychologie

Was ist Kunsttherapie?
Die Sprache des Unbewussten sind Bilder und Symbole. Jeder Mensch denkt und träumt in Bildern.

Diese inneren Bilder können unbewusste Konflikte und Blockaden zum Ausdruck bringen. Wo die Sprache fehlt oder sich als schwieriges, gar ungeeignetes Kommunikationsmittel erweist, öffnet die Kunsttherapie eine neue Form des Dialogs.
Selbstheilungskräfte werden angeregt und das Selbstbewusstsein ist gestärkt, was sich wohltuend und harmonisierend auf den ganzen Körper, den Geist und die Seele auswirkt. 

Basierend auf den Prinzipien der Tiefenpsychologie von C.G. Jung, ermöglicht sie uns tiefgehende Einblicke in das menschliche Unterbewusstsein. Diese erweiterte Sichtweise eröffnet uns Möglichkeiten zur inneren Heilung und persönlichen Entwicklung.

Vorteile

Die Stärke der Kunsttherapie gegenüber anderen Therapieformen, liegt in der dritten Komponente.
Zu der dualen Beziehung Klient-Therapeut wird der dritte Bestandteil der Kunsttherapie hinzugezogen: der gestalterische Ausdruck. So wird der Therapieprozess auf eine objektive Ebene gestellt, wodurch Erfahrungen aus der Vergangenheit, Hoffnungen und Wünsche für die Zukunft oder neue Erkenntnisse für die Gegenwart zutage treten. Daraus können neue persönliche Sichtweisen entspringen.

Der Weg ist das Ziel

Im Vordergrund liegt nicht das Erschaffen eines Werkes, es ist vielmehr das Erleben des Schöpfungsprozesses in Form und Farbe als persönlicher, individueller Ausdruck der eigenen Gefühle und Empfindungen. Dabei ist der wahrgenommene Weg das Ziel.

Vorkenntnisse

Es sind keinerlei künstlerische Talente oder Erfahrungen erforderlich. Die Offenheit sich spielerisch und experimentierfreudig auf die Methoden einzulassen bilden den Zugang zu neuen Möglichkeiten sein Leben zu gestalten und neue Lebensqualität zu erlangen.

Kunsttherapie ist eine bewährte Methode zur:
  • Bei Sorgen, Ängsten vor Verlust, Problemen oder depressiven Verstimmungen während der Schwangerschaft.

  • Wenn du den Wunsch hast, während der Schwangerschaft eine intensivere Verbindung zu deinem Baby herzustellen und sich auf das kommende Leben vorzubereiten.

  • Nach unerwarteten pränatalen Diagnoseergebnissen.

  • Nach einer belastenden oder traumatischen Geburtserfahrung. Gebutstrauma.

  • Bei Tokophobie (Angst vor einer Schwangerschaft).

  • Als zusätzliche Unterstützung bei postpartalen Depressionen.

  • Bei "unerfülltem" Kinderwunsch.

  • Nach dem Verlust einer Schwangerschaft oder einer stillen Geburt.

  • Wenn du mit deiner Rolle als Mutter haderst, dich überforderst oder einsam fühlst und Unterstützung benötigst.

  • Und vieles mehr.

Wie wird Kunsttherapie bei mir erlebt?
  • Meditation

  • Aquarellmalen

  • Malen mit Kohle, Graphit, Buntstifte, Gouache-Farben, Pastellkreide

  • Plastisches Formen mit Tonerde

  • Collage

  • Musik, Klangschalen

  • Verwandlungsübungen

  • Sinnes- , Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen

  • Aktive Imagination (nach C.G. Jung)

  • Gesprächstherapie nach der Tiefenpsychologie von Carl-Gustav Jung

  • Analytische Psychologie nach Carl-Gustav Jung

  • Spirituelle Psychologie

  • Familienaufstellung

  • Traumanalyse (nach C.G. Jung)

  • Motivationscoaching

Wie sind die Therapiesitzungen gegliedert:
  • Ausführliches Gespräch

  • Einführung in den Malprozess mittels Meditation, Bilderreise oder Entspannungsübungen

  • Eigentliche Gestaltungsphase: Der laufende Prozess wird zum Ausdruck gebracht durch Malen, plastisches Formen mit Tonerde usw.

  • Bildbetrachtung: Reflektion, Bezug zum Alltag oder den eigenen Gefühlen herstellen

  • Weitere Therapieziele besprechen: Aus den erarbeiteten Ergebnissen dieser Sitzung werden weitere Therapieschritte besprochen. Ziel ist es, neue, selbstbestimmte Wege zu beschreiten.

Ich werde Dich ermutigen, Deine eigenen Fähigkeiten und Ressourcen gestalterisch wiederzuentdecken. Durch das prozessorientierte Malen erhältst Du einen Einblick in Deine eigene Persönlichkeit, wirst Dir deines individuellen Ausdrucks und Deiner tiefen Gefühlen bewusst.

- Carmela Martello -

Methode Rituale kraftvolle Unterstützer im Alltag
Methode Rituale kraftvolle Unterstützer im Alltag

Inmitten des Heilungsprozesses sind Rituale wie zarte Begleiter, die uns mit offenen Armen empfangen. Sie bieten uns einen verlässlichen Anker in Zeiten des Wandels und schenken Trost und Stabilität. Diese heilsamen Praktiken ermöglichen es uns, uns bewusst mit unserer inneren Stärke zu verbinden, einen Raum der Ruhe zu schaffen und uns liebevoll um unsere Seele zu kümmern.

Durch die Wiederholung dieser Rituale setzen wir eine kraftvolle Energie frei, die uns bei der Bewältigung von Herausforderungen unterstützt. Sie öffnen Türen zu einem tieferen Verständnis unseres eigenen Wesens und schenken uns kostbare Momente der Reflektion. Hier, in diesem liebevoll gestalteten Raum, können wir unsere innersten Wünsche und Bedürfnisse wahrnehmen und ihnen Raum geben.

Während wir uns in diese Rituale hüllen, erfahren wir eine sanfte Aktivierung unserer Selbstheilungskräfte. Sie stärken unser Selbstbewusstsein und verströmen eine heilende Harmonie, die sich wohltuend auf Körper, Geist und Seele auswirkt. Inmitten dieser liebevollen Praxis erinnern sie uns daran, dass wir Teil eines größeren Ganzen sind und unterstützen uns dabei, unsere Reise der Heilung mit neuer Energie und einem klaren, erneuerten Sinn fortzusetzen.

Rituale

Die Anwendung von Ritualen im Heilungsprozess bietet zahlreiche Vorteile:
  • Etablierung von Struktur und Stabilität: Rituale schaffen eine regelmäßige Ordnung im Alltag, die ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität vermittelt.

  • Reduzierung von Stress: Sie haben die Fähigkeit, Stress und Angst zu mindern, da sie dazu dienen, den Geist zu beruhigen und die Konzentration auf den gegenwärtigen Moment zu lenken.

  • Förderung der Achtsamkeit: Rituale erfordern oft Achtsamkeit und Präsenz, was helfen kann, im Hier und Jetzt zu leben und den gegenwärtigen Moment wertzuschätzen.

  • Unterstützung bei der emotionalen Verarbeitung: Sie bieten einen geschützten Raum, um Emotionen auszudrücken und zu verarbeiten, was zu einer besseren emotionalen Gesundheit beitragen kann.

  • Stärkung der Selbstfürsorge: Rituale erinnern daran, sich um sich selbst zu kümmern und die eigenen Bedürfnisse ernst zu nehmen.

  • Förderung der Selbstreflexion: Sie bieten Zeit und Raum für Selbstreflexion, was zu einem tieferen Verständnis der eigenen Gefühle und Bedürfnisse führen kann.

Rituale können durch eine Vielzahl von Werkzeugen und Praktiken erlebt werden, die je nach persönlicher Vorliebe und kulturellem Hintergrund variieren können. Hier sind einige gängige Werkzeuge, die ich für Rituale verwende:
  • Kerzen: Kerzen werden oft verwendet, um eine ruhige und meditative Atmosphäre zu schaffen. Verschiedene Farben und Düfte können spezifische Absichten unterstützen.

  • Räucherwerk: Räucherstäbchen, Räucherkegel oder lose Räucherstoffe werden angezündet, um den Raum zu reinigen, zu energetisieren oder eine bestimmte Stimmung zu schaffen.

  • Kristalle und Edelsteine: Verschiedene Steine haben unterschiedliche energetische Eigenschaften und können zur Verstärkung oder Ausrichtung von Absichten verwendet werden.

  • Klanginstrumente: Klangschalen, Sonodrum, Kalimba, Klangröhren oder andere Instrumente werden genutzt, um heilende Klänge zu erzeugen, die den Geist beruhigen und den Raum energetisieren.

  • Pflanzen und Blumen: Pflanzen und Blumen können zur Reinigung des Raumes, aber auch als  Symbolik des Wachstums- Heilungsprozesses oder als energetische Verstärkung eingesetzt werden.

  • Symbole und Mandalas: Symbole oder geometrische Muster werden oft verwendet, um bestimmte Absichten zu repräsentieren oder als Fokuspunkt für die Meditation.

  • Wasser: Wasser kann für Reinigungsrituale, energetische Aufladung oder als Träger für Absichten dienen.

  • Spiegel: Der Spiegel kann verwendet werden, um Reflexion und Selbstbetrachtung zu unterstützen, insbesondere in Ritualen des Loslassens oder der Selbstakzeptanz und der Selbstliebe.

  • Bücher oder Schriften: Heilige Schriften, Heilbriefe, spirituelle Texte oder persönliche Journale können in rituellen Praktiken als Quellen der Inspiration und Reflexion verwendet werden.

  • Feuerrituale: Feuer wird oft für Reinigungs- und Loslassrituale verwendet. Durch das Verbrennen von symbolischen Gegenständen oder Zetteln mit belastenden Gedanken kann man sich aktiv von diesen befreien. Feuerrituale symbolisieren auch Transformation und Neubeginn

Bitte beachte, dass die Auswahl der Werkzeuge von individuellen Präferenzen und kulturellen Hintergründen abhängt. Was für eine Person als wirksames Werkzeug in einem Ritual empfunden wird, kann für eine andere Person möglicherweise nicht dieselbe Bedeutung haben. Letztendlich geht es darum, Werkzeuge zu verwenden, die einen persönlichen Bezug herstellen und den Zweck des Rituals unterstützen. Gemeinsam finden wir das passende Ritual.

LASS DICH VON MEINEN ANGEBOTEN INSPIRIEREN

MIT LIEBEVOLLER HINGABE SPEZIELL FÜR DICH GESCHAFFEN

Hast Du Fragen?

Carmela Martello Transpersonale & Traumasensible Kunsttherapeutin | Schwangerschaftsbegleiterin | Kinderwunsch-Coach
Carmela Martello Transpersonale & Traumasensible Kunsttherapeutin | Schwangerschaftsbegleiterin | Kinderwunsch-Coach

Spürst du vielleicht noch eine Unsicherheit oder möchtest du vielleicht mehr über eine bestimmte Methode erfahren? Bitte lass dich nicht zurückhalten, Fragen zu stellen. Es ist völlig in Ordnung, wenn du zusätzliche Informationen benötigst oder wenn du einfach mehr Klarheit möchtest. Deine Fragen sind nicht nur willkommen, sondern auch sehr wertvoll. Sie helfen mir dabei, die beste Herangehensweise speziell für dich zu finden.